REFLEKT ONE 2.0: ERSTE AUGMENTED-REALITY-PLATTFORM FÜR INDUSTRIE 4.0 UND INTERNET OF THINGS

Docufy-Anbindung: Anbindung an das mobile Redaktionssystem Topic Pilot lässt Redakteure Augmented-Reality-Szenen ohne Programmieraufwand erstellen und ändern.

München, 08.11.2016__Das Technologie-Unternehmen RE’FLEKT mit Sitz in München und Los Angeles bringt ein Update für seine Augmented-Reality-Plattform REFLEKT ONE auf den Markt: Version 2.0 bietet eine direkte Anbindung zum Redaktionssystem Docufy Topic Pilot und integriert die Live-Visualisierung von Sensor- und Diagnosedaten. REFLEKT ONE ermöglicht Unternehmen eigene Augmented-Reality-Szenen ohne Programmierkenntnisse zu erstellen und ist mit dem Update 2.0 „IoT Ready“.

Sensor- und Diagnosedaten mit Augmented Reality in Echtzeit anzeigen
REFLEKT ONE bietet direkten Zugriff auf einzelne Sensordaten oder vernetzte Diagnoseauswertungen. Die Ansteuerung der Live-Daten erfolgt direkt in der Plattform: Der Anwender wählt das passende Format und die exakte Positionierung der Daten. Die Visualisierung erfolgt in Echtzeit direkt am Bauteil – lage- und maßstabsgerecht. Ein weiterer Pluspunkt ist die virtuelle Ansicht der 3D-Daten ohne Mehraufwand: Der Anwender hat automatisch die Auswahl zwischen Augmented und Virtual Reality.

Schnittstelle zu Docufy Topic Pilot: Augmented Reality in Serienreife
Augmented Reality direkt aus dem Redaktionssystem heraus erstellen: Die enge Partnerschaft mit Docufy, dem führenden Anbieter für Dokumentationssysteme, ermöglicht die Anbindung von REFLEKT ONE. Unternehmen, die bereits mit Docufy-Systemen arbeiten oder vor der Entscheidung für ein neues System stehen, profitieren von schneller und kostengünstiger Erstellung von Augmented Reality.

Microsoft Hololens: REFLEKT ONE Anwendungen für Mixed Reality
Mit der Microsoft Hololens erweitert RE’FLEKT den bereits großen Einsatzbereich: mit REFLEKT ONE lassen sich Anwendungen für Smartphone, Tablet und Datenbrillen entwickeln. Mit einem anwenderorientierten Bedienkonzept lassen sich Industrieanwendungen für Mixed Reality auf der Hololens einsetzen.

„Wir versetzen Unternehmen in die Lage, ihre eigenen Augmented-Reality-Anwendungen zu erstellen und sie jederzeit anzupassen. Damit gehört teure Programmierung von AR der Vergangenheit an. Unser Ziel war, REFLEKT ONE stärker in vorhandene IT-Systeme zu integrieren, vernetzte Daten anzuzapfen und in Echtzeit an Fahrzeugen oder Maschinen anzuzeigen“, sagt Wolfgang Stelzle, CEO & Founder von RE’FLEKT.

Über REFLEKT ONE
REFLEKT ONE ist die leistungsfähigste Software-Plattform für Industrie-Lösungen mit standardisierter Augmented Reality. Ohne spezielle Programmierkenntnisse lassen sich AR-Anwendungen für Android, iOS und Windows erstellen und direkt für Smartphone, Tablet oder Datenbrille ausspielen. Neben CAD-Daten lassen sich eine Vielzahl an Content-Formaten (u.a. Text, Video, Audio, Animationen) verwenden, die in den Unternehmen bereits vorhanden sind.
Weitere Informationen unter: www.reflektone.com oder https://youtu.be/ioSEg8F8Z8o

Über RE’FLEKT
Augmented and Virtual Reality Experts
We“re changing the way we use technology.
Gegründet im Jahr 2012, hat sich RE’FLEKT zu einem der führenden Augmented- und Virtual Reality-Experten in Europa entwickelt. An den Standorten München, Düsseldorf und Los Angeles entwickelt das 50-köpfige internationale Team interaktive Anwendungen für Industrie, Medien und Marketing. Der Fokus von RE’FLEKT liegt auf der Entwicklung von anwenderorientierten Content-Plattformen für Augmented und Virtual Reality. Zu den Kunden zählen unter anderem Alstom, Audi, BMW, Bosch, Hyperloop, Porsche, ProSiebenSat1 Media und ThyssenKrupp.

Firmenkontakt
RE’FLEKT GmbH
Dirk Schart
Domagkstr. 16
80807 München
+49 (0) 89 122 045 10
ds@re-flekt.com
https://www.re-flekt.com/de/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Schreib einen Kommentar