AspenTech verwandelt IIoT-Daten in praxistaugliche Erkenntnisse

Industrielle Anwendungsinfrastruktur für höhere betriebliche Effizienz und Zuverlässigkeit in anlagenintensiven Branchen

AspenTech verwandelt IIoT-Daten in praxistaugliche Erkenntnisse

München, 12. Juni 2018 – Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), Anbieter von Software zur Optimierung von Industrieanlagen, kündigt die Bereitstellung von Advanced Analytik und Maschinellem Lernen für das Industrial Internet of Things (IIoT) auf Microsoft Azure an. AspenTech erweitert mit Aspen Edge Connect und Aspen Cloud Connect das Anwendungsfeld der aspenONE® Asset Performance Management (APM) Software für neue Anlagen und Datenquellen innerhalb des Unternehmens. Aspen Edge Connect und Aspen Cloud Connect sind jetzt in der neuesten aspenONE Version 10.1 verfügbar und erfassen wichtige Daten von Assets und Datenquellen in der gesamten Anlage und dem Unternehmen.

Die Kombination aus zuverlässiger Peripherie- und Unternehmenskonnektivität mit Azure bietet kapitalintensiven Unternehmen eine skalierbare, zuverlässige und leistungsstarke Datenanalyseumgebung. Damit gewinnen Betreiber präzise und praxistaugliche Erkenntnisse, um die Leistung und Zuverlässigkeit ihrer Assets und Anlagen zu optimieren.

Die Technologien und Expertise von AspenTech und Microsoft ist auf Industrial Internet of Things (IIoT) ausgerichtet, vernetzt Anlagen, misst deren Performance und optimiert die Unternehmensergebnisse. Die Fähigkeit, komplexe Analysen und Workflows zu automatisieren sowie entscheidende Einblicke in die Datenbeziehung von Anlagen und Prozessen zu erhalten. So können Unternehmen in kapital- und anlagenintensiven Branchen die Betriebszeit und Verfügbarkeit maximieren und gleichzeitig die Wartungskosten reduzieren.

„Schwer zugängliche Anlagen sowie Anlagen mit veralteten Steuerungen oder eingeschränkter Konnektivität erfordern eine IIoT-Lösung mit einer flexiblen, wirtschaftlichen und skalierbaren Technologie, um kostspielige Rip-and-Replace-Upgrades zu vermeiden“, so John Hague, Senior Vice President und General Manager, AspenTech APM. „AspenTech bietet den Kunden mit Microsoft Azure die Vorteile von kostengünstigem, skalierbarem Edge Computing und Datenanalyse sowohl in der Cloud als auch On Premise“.

Caglayan Arkan, General Manager, Worldwide Manufacturing and Resources Industry bei Microsoft Corp., erklärt: „Aspen Technology in Kombination mit Microsoft Azure verbindet wichtige Anlagen mit dem Unternehmen und erlaubt Herstellern und Industriekunden die Vorteile der digitalen Transformation und IIoT zu nutzen.“

Weitere Informationen
aspenONE V10.1 Software
Aspen Connect
Aspen Edge Connect and Aspen Cloud Connect Software Now Available in aspenONE® V10.1 Software
AspenTech Acquires Industrial Internet of Things Cloud-based Software and Edge Connectivity Assets of RtTech Software Inc.

AspenTech ist ein führender Hersteller von Software zur Optimierung von Produktionsprozessen in der Prozessindustrie – dies schließt die Energie- und Chemieindustrie, den Anlagenbau sowie weitere Branchen mit ein, deren Produkte durch chemische Verfahren hergestellt werden. Mit den integrierten Lösungen von aspenONE können Unternehmen bestmögliche Verfahren zur Optimierung ihrer Engineering-, Produktions- und Supply-Chain-Abläufe umsetzen. Kunden von AspenTech können so ihre Kapazitäten erhöhen, ihre Margen verbessern sowie Kosten reduzieren und energieeffizienter arbeiten. Weltweit führende Unternehmen verlassen sich auf AspenTech, um ihre ambitionierten operativen Ziele zu erreichen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie unter www.aspentech.com

Firmenkontakt
AspenTech Europe SA/NV
Anthony Mays
Kreuzberger Ring 46
65205 Wiesbaden
+49 (0)611 714 600
info@aspentech.com
http://www.aspentech.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 (0)611 714 600
aspentech@lucyturpin.com
http://www.aspentech.com

Schreib einen Kommentar