Alle Daten bleiben im Land: Barracuda bietet industrieweit erste Next-Generation Firewall für Microsoft Azure Deutschland an

Barracuda NextGen Firewall erlaubt Kunden einheitliches Management aller Firewalls in verteilten Umgebungen und in der Cloud

Alle Daten bleiben im Land: Barracuda bietet industrieweit erste Next-Generation Firewall für Microsoft Azure Deutschland an

Indem Barracuda (NYSE: CUDA) die Verfügbarkeit der industrieweit ersten Next-Generation Firewall für Microsoft Azure Deutschland ankündigt, beweist das Unternehmen einmal mehr seine Expertise in Sachen Cloud-basierter Sicherheit. Mit Azure Deutschland gibt Microsoft seinen Kunden eine Option, die Datenspeicherung auf deutsche Rechenzentren zu begrenzen und erlaubt damit die zusätzliche Wahl, wie und wo ihre Daten liegen sollen. Die Barracuda NextGen Firewall lässt sich mit minimalem Aufwand direkt unter Azure in der Cloud installieren. Barracuda bietet ein einheitliches Management für beliebig viele Firewalls on Premises, in verteilten Umgebungen und in der Public oder Private Cloud. Unternehmen dehnen so die Schutzmechanismen ihrer lokalen Netzwerke auf die Cloud-Ressourcen aus, ohne den Administrationsaufwand zu erhöhen. Alle Funktionen und Features der Barracuda NextGen Firewall sind unter Azure Deutschland voll verfügbar. Dazu gehören Firewalling, Applikationserkennung, User Awareness, Geoblocking, VPN, WAN-Optimierung, Multi-Uplink-Balancing und Traffic Shaping sowie fortschrittliche Cloud-basierte Sicherheitstechnologien wie etwa Sandboxing und Advanced Threat Detection.

Barracuda Networks wurde im Mai durch Microsoft als „Azure Certified ISV Solution Partner of the Year“ ausgezeichnet. Barracuda ist damit als ein Security-Partner anerkannt, der kontinuierlich neue Cloud-Technologielösungen und -Services entwickelt, die Kunden dabei unterstützen, ihre Daten und Anwendungen sicher nach Azure zu migrieren. Die Unterstützung für Azure Deutschland bestätigt Barracudas Anspruch als führender Anbieter von Cloud-Security-Technologien für Azure. Barracuda war der erste Azure Certified Security Solution Provider überhaupt und der erste Anbieter einer Integration in Azure Security Center. Das Unternehmen bietet eine umfassende Suite an Network-Security, Application-Security sowie E-Mail-Management-Lösungen für Azure Deutschland an. Neben der Barracuda NextGen Firewall werden weitere folgen – darunter die Barracuda Web Application Firewall.

Barracuda arbeitet weltweit intensiv mit den Redmondern in verschiedenen Teams zusammen, um den Weg der Kunden in die Public Cloud so einfach, effizient und sicher wie möglich zu realisieren.

Azure Deutschland ist ein neues Paket von Cloud-Diensten, das sich an Unternehmen in Deutschland und in der EU richtet. Ein Treuhänderkonzept sorgt für Compliance mit den rechtlichen Anforderungen der EU und der Europäischen Freihandelszone (EFTA). Daten sind vor dem direkten Zugriff durch US-Börden sicher, weil sie ausschließlich in den Rechenzentren in Frankfurt und Magdeburg gespeichert werden und der Treuhänder T-Systems International deutschem Recht unterliegt. Unternehmen haben die volle Souveränität darüber, ob Daten Deutschland verlassen oder nicht.

„Unsere NextGen Firewall ist die Antwort auf das Cloud-Zeitalter“, so Klaus Gheri, Vice President Network Security bei Barracuda. „Dazu gehört die Sicherung aller Daten, die Optimierung des Datenzugriffs, aber eben auch die volle Hoheit darüber, welche Daten wohin gelangen dürfen. Unternehmen wollen einen schnellen, zuverlässigen und günstigen Zugang zu ihren Daten. Azure Deutschland im Zusammenspiel mit der Barracuda Next Gen Firewall ist hierfür eine sichere Option.“

Preise und Verfügbarkeit
Die Barracuda NextGen Firewall F-Series ist derzeit in Version 7.0 verfügbar. Public-Cloud-Instanzen sind verfügbar für Amazon Web Services, Microsoft Azure und für Azure Deutschland. Die Lizenzierung für Azure Deutschland erfolgt nach dem BYOL-Prinzip (Bring Your Own License), der Listenpreis beginnt bei 2.999 Euro für eine einjährige Subskription. Diese enthält eine unlimitierte Zahl von geschützten IP- Adressen, VPN Verbindungen und virtuellen Netzwerken unter Azure.

**********
Weitere Informationen
Pressemitteilung von Microsoft zu Azure Deutschland (21.09.2016) https://news.microsoft.com/de-de/azure-deutschland-verfuegbar/
Bild Klaus Gheri, Vice President Network Security bei Barracuda
https://www.dropbox.com/s/scpqkl6e3iqiwg6/Klaus-Gheri-05.jpg?dl=0
Pressebilder von Microsoft zu Azure Deutschland verfügbar unter:
https://news.microsoft.com/de-de/presskits/cloud-deutschland/imageGallery/#sm.001d9h5egheud1w11bn1sn3hi9g5q
Weitere Information über Barracuda-Lösungen für Azure unter: https://www.barracuda.com/programs/azure

Über Barracuda Networks (NYSE: CUDA)
Barracuda vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, die es Kunden ermöglichen, ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig zu schützen. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und kostengünstigen Lösungen, die als physische oder virtuelle Appliance sowie als Cloud- oder hybride Lösungen verfügbar sind. Beim Geschäftsmodell von Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.

Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements, including statements regarding the functionality and performance of Barracuda NG Firewall product including version 7, and the availability of the product through Azure and AWS. You should not place undue reliance on these forward-looking statements because they involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that are, in some cases, beyond the Company“s control and that could cause the Company“s results to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. Factors that could materially affect the Company“s business and financial results include, but are not limited to, a highly competitive business environment and customer response to the Company“s products, as well as those factors set forth in the Company“s filings with the Securities and Exchange Commission, including under the caption „Risk Factors“ in the Company“s prospectus filed with the SEC on November 6, 2013 pursuant to Rule 424(b) under the Securities Act of 1933, as amended. The Company expressly disclaims any intent or obligation to update the forward-looking information to reflect events that occur or circumstances that exist after the date of this press release.
Barracuda Networks, Barracuda, and the Barracuda Networks logo are registered trademarks or trademarks of Barracuda Networks, Inc. in the US and other countries.

Kontakt
Barracuda Networks
Mary Catherine Petermann
Winchester Blvd 3175
95008 Campbell, California
+1 888 268 4772
info@barracuda.com
http://www.barracuda.com

Schreib einen Kommentar